Für alle statt für wenige.


„Familienbande“

Von SPe, 10.August.2015

BUCH-TIPP
We are family!

Von Christina Caprez mit Fotografien von Judith Schönenberger

Ein Drittel der Familien lebt heute als traditionelle Kernfamilie. Und die andern? Es gibt Patchworkfamilien aufgrund von Scheidung, aber immer mehr Familien starten bereits unkonventionell: Lesben und Schwule, die sich zusammentun, um eine Familie zu gründen. Single-Frauen, die nicht länger auf den Traummann warten wollen, um ein Kind zu bekommen. Eltern, die in unkonventionellen Arrangements Entlastung und Bereicherung finden.

„Das Buch ist eine anregende und immer wieder beglückende Lektüre.“ WoZ

«Familienbande» erzählt von der Vielfalt dieser neuen Wege, Kinder grosszuziehen. Eltern wie Kinder kommen zu Wort. Sie erzählen, wie sie zu der betreffenden Familienform gekommen sind und wie sie den Alltag in ihrer Familie erleben. Was die Sonnen- und Schattenseiten der gewählten Familienform sind und wie das gesellschaftliche Umfeld auf sie reagiert.

In drei Experteninterviews geben ein Historiker, eine Juristin und eine Psychologin Auskunft zu den durch die Porträts aufgeworfenen Fragen.


Limmat Verlag Zürich 2012