Fokus


Frisch ab Presse

 

März 2019

«Talfahrt im Spargebiet»

Von Raphael Albisser | WoZ

Der Kanton Luzern ist mit seiner Tiefsteuerstrategie grandios gescheitert. Regierung und Parlament beschönigen unbeirrt weiter – für ihr Versagen zahlen immer mehr Menschen.

Artikel auf WoZ online lesen


«Lasst die Kinder wählen»

Kommentar von Liliane Minor | Tages-Anzeiger

Das Stimm- und Wahlalter 16 ist überfällig. Es gibt keine vernünftigen Gründe dagegen.

Kommentar auf Tages-Anzeiger online lesen


«Nur sozial flankiert gibt es eine Lösung mit Europa»

Von Yves Wegelin | WoZ

Indem die SP neuerdings „Ja, aber“ zum Rahmenabkommen mit der EU sagt, hat die Partei die Debatte wieder dorthin gebracht, wo sie hingehört: zur sozialen Frage. Um den bilateralen Weg zu retten, müssen sich die Bürgerlichen in diesem Punkt bewegen.

Artikel auf WoZ online lesen


«Ein unkritisches Ja ist langfristig falsch»

SP-Nationalrat Cédric Wermuth und Laura Zimmermann von der Operation Libero streiten über das Rahmenabkommen. Die soziale und institutionelle Zukunft der EU beschäftigt sie mindestens genauso.

Interview mit Cédric Wermuth und Laura Zimmermann auf WoZ online lesen


«Dieser Tag war das Highlight meines Lebens: Wie Frauen für ihr Stimmrecht marschierten»

Von Arno Renggli | Luzerner Zeitung

Vor 50 Jahren, am 1. März 1969, setzen sich Tausende Frauen mit dem Marsch auf Bern für Gleichberechtigung ein. Dies nachhaltig erfolgreich. An der Spitze steht eine Frau, die vielfältig zur Pionierin wird.

Artikel auf Luzerner Zeitung online lesen


«SP-Regierungskandidat Jörg Meyer: Der hartnäckige Generalist»

Von Niels Jost | Luzerner Zeitung

Finanzen, Bildung, Gesundheit: Jörg Meyer hat schon in vielen Bereichen gearbeitet und will nun mit der SP zurück in die Luzerner Exekutive. Der 50-Jährige wird über die Parteigrenzen hinweg akzeptiert – hat aber ein Manko.

Artikel auf Luzerner Zeitung online lesen


«Die verstellte Debatte»

Von Anna Jikhareva | WoZ

Was im opportunistischen Unbehagen untergeht: dass die SP gerade in ihrer Kritik am Rahmenvertrag eine proeuropäische Partei ist. Der Kampf um einen starken Lohnschutz und damit für ein sozialeres Europa wird auch in der Schweiz entschieden. Die SP hat es bloss versäumt, das deutlich zu machen.

Kommentar auf WoZ online lesen


Februar 2019

«Wer die Ehe stärken will, öffnet sie für alle»

Von Angelika Hardegger | NZZ

Die Ehe für alle soll kommen. Gerade die konservativen Geister im Land sollten sich darüber freuen.

Kommentar auf NZZ online lesen


«Dübendorf ist überall»

Von Martin Sturzenegger | Tages-Anzeiger

Die Vorgänge auf dem Sozialamt sind symptomatisch für eine fortschreitende Unsitte: Das Sparen bei den Ärmsten.

Kommentar von Martin Sturzenegger auf Tages-Anzeiger online lesen


Januar 2019

«Wir müssen weniger zögerlich mit Umverteilen sein»

Von Yves Wegelin  | WoZ

Einst Motor rechter Wirtschaftsreformen, fällt der Internationale Währungsfonds seit der Finanzkrise 2008 mit immer kritischeren Positionen auf. Ein Gespräch mit dem stellvertretenden Chefökonomen Jonathan D. Ostry, der eben ein Buch über die globale Ungleichheit veröffentlicht hat.

Interview mit Jonathan D. Ostry auf WoZ online lesen


«Arrogant gegen die Armen»

Von Caroline Baur  | WoZ

Motivation statt Sanktion“: Was für ein fieser Titel für eine Motion, die die Sozialhilfe um bis zu dreissig Prozent kürzen und nur „Kooperationswillige“ mit ergänzenden Leistungen belohnen will. Die von der SVP eingereichten Vorstösse in den Kantonen Aargau, Bern, Basel-Landschaft und Zürich richten sich gegen die Ärmsten der Gesellschaft und suggerieren, die Betroffenen seien das Problem. Als würde man mit dem sukzessiven Abbau der Sozialhilfe die Armut gleich mit abschaffen.

Artikel auf WoZ online lesen


mehr