Fokus


Frisch ab Presse

 

Januar 2020

«Wohnungspolitik ist die beste Sozialpolitik»

Kommentar von Rudolf Strahm | Tages-Anzeiger

Wenn die Wirtschaft den Wirtschaftsstandort Schweiz schützen will, sollte sie an erschwinglichen Wohnungen für ihre Arbeitnehmerschaft interessiert sein.

Kommentar auf Tages-Anzeiger online lesen


«Tiefe Mieten sind die beste Altersvorsorge»

Interview von Yves Wegelin mit Jacqueline Badran | WoZ

Gegen die steigenden Mieten helfen nur mehr Genossenschaftswohnungen, sagt SP-Nationalrätin Jacqueline Badran, Vorstandsmitglied des Mieterinnen- und Mieterverbands. Über die vielen Gründe für ein Ja zur Initiative für „mehr bezahlbare Wohnungen“.

Interview auf WoZ online lesen


«Vom Privileg, nicht schützenswert zu sein»

Von Yonni Moreno Meyer | watson

Am 9. Februar stimmen wir über die Erweiterung der Rassismus-Strafnorm ab. Ein Brief ans „Komitee gegen dieses Zensurgesetz“.

Blogbeitrag auf watson.ch lesen


Oktober 2019

«Die soziale Frage bestimmt alles»

Von Andreas Fagetti | WoZ

Sowohl in der Gleichstellung wie auch in der Klimapolitik wird es nur Lösungen geben, wenn ein drittes Thema in den Fokus rückt: der soziale Ausgleich.

Kommentar auf WoZ online lesen


September 2019

«Gesellschaft ohne Wachstum»

Von Raul Zelik | WoZ

Eine ökologische Wende wird erst möglich, wenn wir andere Vorstellungen von einem guten Leben entwickeln. Durchsetzen lässt es sich nur dann, wenn man gleichzeitig die Machtverhältnisse in den kapitalistischen Gesellschaften angreift.

Artikel auf WoZ online lesen


August 2019

«Angriff auf Art. 116 Ausländergesetz»

Von Kaspar Surber | WoZ

Nächste Woche muss die Fluchthelferin Anni Lanz erneut vor Gericht. Eine breite Allianz von UnterstützerInnen fordert derweil die Abschaffung der Bestimmung, die Fluchthilfe strafbar macht.

Artikel auf WoZ online lesen


Juni 2019

«Der Frauenstreik in Luzern: Ein Aufschrei in violett»

Von Kilian Küttel | Luzerner Zeitung

Tausende Frauen und Männer haben am Freitag in Luzern für Gleichstellung demonstriert. Der Aufschrei sollte kein einmaliges Ereignis sein. Sondern der Anfang einer wieder erstarkten Bewegung.

Artikel auf Luzerner Zeitung online lesen


«Bäuerin, nicht erwerbstätig, mit Vollzeitjob»

Von Bettina Dyttrich | WoZ

In der Landwirtschaft gibt es immer noch den „Frauenberuf“ Bäuerin und den „Männerberuf“ Landwirt. Doch immer mehr Frauen lernen Landwirtin – und Bäuerinnen fordern mehr Rechte. Manche machen auch beim Frauenstreik mit.

Artikel auf WoZ online lesen


«Von wegen von gestern»

Von Kaspar Surber | WoZ

Fast scheint es, als neige sich das 20. Jahrhundert erst jetzt seinem Ende zu. Als verschwände die Idee der sozialen Gerechtigkeit, das Versprechen einer Gesellschaft, an der alle die gleiche Teilhabe haben: umgesetzt nach dem Zweiten Weltkrieg im Aufbau des Sozialstaats.

Artikel auf WoZ online lesen


«Lasst die Kinder wählen»

Kommentar von Liliane Minor | Tages-Anzeiger

Das Stimm- und Wahlalter 16 ist überfällig. Es gibt keine vernünftigen Gründe dagegen.

Kommentar auf Tages-Anzeiger online lesen


«Nur sozial flankiert gibt es eine Lösung mit Europa»

Von Yves Wegelin | WoZ

Indem die SP neuerdings „Ja, aber“ zum Rahmenabkommen mit der EU sagt, hat die Partei die Debatte wieder dorthin gebracht, wo sie hingehört: zur sozialen Frage. Um den bilateralen Weg zu retten, müssen sich die Bürgerlichen in diesem Punkt bewegen.

Artikel auf WoZ online lesen


«Ein unkritisches Ja ist langfristig falsch»

SP-Nationalrat Cédric Wermuth und Laura Zimmermann von der Operation Libero streiten über das Rahmenabkommen. Die soziale und institutionelle Zukunft der EU beschäftigt sie mindestens genauso.

Interview mit Cédric Wermuth und Laura Zimmermann auf WoZ online lesen


«Dieser Tag war das Highlight meines Lebens: Wie Frauen für ihr Stimmrecht marschierten»

Von Arno Renggli | Luzerner Zeitung

Vor 50 Jahren, am 1. März 1969, setzen sich Tausende Frauen mit dem Marsch auf Bern für Gleichberechtigung ein. Dies nachhaltig erfolgreich. An der Spitze steht eine Frau, die vielfältig zur Pionierin wird.

Artikel auf Luzerner Zeitung online lesen


«Die verstellte Debatte»

Von Anna Jikhareva | WoZ

Was im opportunistischen Unbehagen untergeht: dass die SP gerade in ihrer Kritik am Rahmenvertrag eine proeuropäische Partei ist. Der Kampf um einen starken Lohnschutz und damit für ein sozialeres Europa wird auch in der Schweiz entschieden. Die SP hat es bloss versäumt, das deutlich zu machen.

Kommentar auf WoZ online lesen


mehr