Für alle statt für wenige.


FÜR EINE LEBENSWERTE, VIELFÄLTIGE & SOLIDARISCHE SCHWEIZ

Von SPe, 29.September.2019

STANDPUNKT von Matthias Zemp & Nadja Stadelmann Limacher

Im Frühling konnte die SP bei den Kantonsratswahlen im Entlebuch kräftig zulegen. Wir hoffen, dass es im Herbst bei den Nationalratswahlen erneut vorwärts geht. Im Kanton Luzern und schweizweit. Das ist wichtig, weil es in Bundesbern neue Mehrheiten braucht. Für echte Gleichstellung, für neue Energie in der Klimapolitik, für Entlastung bei den Krankenkassenprämien.

Warum wählen wir SP im Oktober? Weil mehr sozialdemokratische Politik gerade auch dem Entlebuch gut tut.

Gute Schulen, zuverlässiger öV, sichere Gesundheitsversorgung, schnelles Internet – das Entlebuch ist auf einen gut funktionierenden Service Public angewiesen. Er macht unsere Region zum Wohnen und Arbeiten attraktiver.

Familie oder Beruf? Falsche Frage. Es ist höchste Zeit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Es braucht mehr familienergänzende Betreuung und Tagesschulen, auch im Entlebuch. Kindererziehung ist nicht länger Frauensache, die Väter wollen bei der Haus- und Familienarbeit mitwirken. Die Einrichtung einer Elternzeit bringt einen Gewinn für die ganze Familie wie auch für die Gesellschaft. Die Sorgearbeit für ältere Menschen muss gerechter zwischen Frauen und Männern aufgeteilt werden und endlich die ihr gebührende Anerkennung erhalten.

We are hope despite the times

Die Klimakrise trifft uns: Welche Gebiete werden in Zukunft noch bewohnbar sein? Wie hoch werden die Ernteausfälle der Landwirt*innen sein? Der Ausstieg aus fossiler Energie ist vordringlich. Die Förderung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz nützt nicht nur dem Klima, sie stärkt das lokale Gewerbe und schafft Arbeitsplätze.

Faire Löhne und sichere Renten verbessern die Kaufkraft und ermöglichen es den Konsument*innen, sich für lokale und fair produzierte Produkte zu entscheiden. Davon profitieren die Landwirt*innen und KMU gleichermassen.

Wichtig ist uns Sozialdemokrat*innen seit jeher die demokratische und soziale Teilhabe aller Menschen. Niemand darf ausgegrenzt werden. Egal aus welcher Familie du stammst, woher du kommst, wen du liebst, ob du eine Beeinträchtigung hast oder nicht, du gehörst dazu.

Chancen und Perspektiven dürfen nicht länger vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein. Mehr Stipendien bringen junge Entlebucher*innen voran. Weiterbildung muss für Erwachsene immer möglich sein. Ältere Arbeitnehmende haben einen besseren Kündigungsschutz verdient.

Soziale Gerechtigkeit stärkt unsere Gesellschaft. Es braucht wieder mehr Ausgleich und Solidarität. Weil die Schweiz dann stark ist, wenn es allen gut geht und nicht nur ein paar wenigen. Die SP engagiert sich für ein lebendiges und lebenswertes Land, in dem es Platz für alle hat. Engagiere dich mit uns. Am 20. Oktober und danach.

Wir legen mit Überzeugung die Liste 3 ein und hoffen, viele Entlebucher*innen tun es uns gleich.

 


Liste 3 für den Nationalrat. Und David Roth in den Ständerat.