Für alle statt für wenige.


Unerhört jenisch

Von SPe, 31.Januar.2017

FILM-TIPP
Stephan Eicher auf Spurensuche nach seinen Wurzeln und der Musik der Jenischen

Dokumentarfilm von Karoline Arn & Martina Rieder

Der Chansonier Stephan Eicher hat geahnt, dass er jenische Vorfahren hat, doch geredet wurde in der Familie darüber nie. Gemeinsam mit seinem Bruder Erich sucht er nach ihren jenischen Wurzeln. Die Suche führt in die Bündner Berge, zu den einst zugewanderten Familien Moser, Waser und Kollegger und ihrer legendären Tanzmusik.

Film über die jenische MusikkulturDer Film konzentriert sich auf jenische Musikerfamilien, die vor allem in Vaz/Obervaz eingebürgert wurden, und insbesondere auf die jenische Musiktradition, die dort stark verankert ist. Zur Sprache kommt auch die Diskriminierung und jahrzehntelange Verfolgung der Jenischen in der Schweiz.

Unter dem Stichwort „Jenische“ schreiben die Medien immer wieder Schlagzeilen, meist über fehlende Plätze für Wohnwagen oder über Kinder, die nicht zur Schule gehen. Unbekannt hingegen ist ihre Kultur und die Musikalität, die Tradition, die in der Musikgeschichte nicht ihren Platz gefunden hat. Höchste Zeit also, einen Blick darauf zu werfen. Die Musik der Jenischen hat der Schweiz einiges geboten und die Schweizer Volksmusik massgeblich geprägt. [frenetic Filmverleih]