Für alle statt für wenige.


Welche Gentechnik landet bei Ihnen auf dem Teller?

Von SPe, 20.Januar.2019

Bericht von Nadja Stadelmann Limacher zum Podium in Schüpfheim

An der Podiumsdiskussion vom 17. Januar 2019 an der BBZN Schüpfheim stand die Frage im Raum „Welche Gentechnik landet bei Ihnen auf dem Teller?“.
Wie weit der Weg von der gentechnikveränderten Pflanzensame zu unseren Lebensmitteln noch ist, wurde aus verschiedenen Sichtweisen z.B. Wissenschaft oder Tierschutz diskutiert. Zumal ging es hitzig zu und her. Am Ende will die Bäuerin ein gutes Produkt produzieren, das sich verkaufen lässt. Der Konsument will sich regional und gesund ernähren und vor allem, dass die Lebensmittel deklariert sind. Noch immer sind die allfälligen Folgen und Auswirkungen auf Mensch, Tier und die Natur ungewiss. Ich hoffe, das Verbot in der Schweiz wird noch länger aufrecht erhalten.

Mit Markus Ritter, Präsident des Schweiz. Bauernverbands / Nationalrat CVP und Prisca Birrer-Heimo, Präsidentin der Stiftung für Konsumentenschutz / Nationalrätin SP gingen die Diskussionen beim anschliessenden Apéro weiter.